Ein FabLab, engl. Fabrication laboratory - Fabrikationslabor

…, ist eine offene High-Tech-Werkstatt mit dem Ziel, vom älteren Schüler über den Studenten bis zum Doktoranden oder ambitionierten Erfinder/Gründer/StartUp sowie auch jungen technologieorientierten Unternehmen/Dienstleister industrienahe Produktionstechniken für die Anfertigung von Funktionsmustern und Prototypen u.a. zu Lern- und Erprobungszwecken zur Verfügung zu stellen.

Unsere Geräte sind u.a. 3D-Drucker, Laser-Cutter, CNC-Maschinen, um eine große Anzahl an unterschiedlichen Materialien und Werkstücken bearbeiten zu können („make almost everything“). FabLabs erlauben die unkomplizierte Anfertigung von hoch individualisierten Modellen (Rapid Manufacturing), jedoch keine eigentliche Fabrikation.

FabLabs ermöglichen den Zugang zu Produktionstechnologien und Produktionswissens. Sie vermitteln technisches Know-How mit unmittelbarem Praxisbezug.

Die Entwicklung von Innovationen und die Kenntnis ihrer prinzipiellen produktionstechnischen Umsetzung ist Teil unserer kulturellen Identität und unseres Wohlstandes. Für die Erhaltung dieser industriellen Kultur ist das Wissen um moderne Produktionsmöglichkeiten wichtig.

Vermittelt werden sollen, vorrangig in multidisziplinären Workshops, praktische Kenntnisse im Umgang mit modernen computergestützten Produktionstechniken sowie deren Nutzung für die Erstellung von Modellen, Funktionsmustern und Prototypen, u.a. auch für Projekt-/Praktikums-/Abschlussarbeiten an den Hochschulen nicht zuletzt auch im Kontext von Unternehmensgründungen aus den Hochschulen heraus.

Von der Welt der “Bits and Bytes“ wird im FabLab eine Brücke geschlagen in die Welt der Gegenstände. Aus den „Sphären“ des Digitalen heraus „materialisieren“ sich Gegenstände.
Die Umsetzung eigener, individueller Ideen steht im FabLab im Vordergrund. Sie sind Treibsatz und Ausgangspunkt dafür, sich Wissen aus unterschiedlichsten Fachbereichen peer to peer anzueignen.

FabLab-Lübeck definiert sich durch seine Nähe zu Wissenschaft und Forschung und wird als integraler Baustein der Initiative Wissenschaftsstadt Lübeck angesehen und sich mit seinen Veranstaltungsaktivitäten dort einbinden.

Das Technikzentrum Lübeck stellt geeignete Werkstatträume im MFC1 der Maria-Göppert-Straße zur Verfügung und übernimmt die infrastrukturelle Organisation sowie die initiale Betreuungsorganisation. Gemeinsam mit den Hochschulen, insbesondere dem GründerCube, sowie engagierten Unternehmensmitarbeitern werden Workshop-Formate und betreutes Arbeiten in den Werkstätten eingeführt. Der „Deal“ bei der Nutzung des FabLabs durch Unternehmensmitarbeiter kann alternativ zur Selbstkostenerstattung auch darin liegen , dass im Gegenzug ein Beitrag zu den verschiedenen Veranstaltungsformaten geleistet wird.

Noch Fragen?
info@fablab-luebeck.de